[ < ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ > ]

[si001] various artists - klang compilation

Erstellt am: 31.10.2007 - von: mad

Klang ist laut Wikipedia ein Schallsignal mit harmonisch verteilten Teilfrequenzen. Doch das ist technisch und sehr objektiv betrachtet. Um sich eine subjektiven Eindruck zu veschaffen muss man mit Klang experimentieren. So haben sich 10 Künstler von subindustries und plusm!nus Gedanken darüber gemacht, was Klang für sie bedeutet und eine interessante Compilation zusammengestellt. Da die...

» Mehr

Out now: Overpowered von Róisín Murphy (Moloko)

Erstellt am: 31.10.2007 - von: nw

Róisín Murphy, die Sängerin von Moloko, legt ein konsequentes Disco-Album vor - ohne Überraschung und zukunftsweisende Idee. Solisten haben es nicht leicht. Sie sind die Marke, das Gesicht, der Name, sie repräsentieren das Produkt, während hinter ihrem Rücken ein Stab von Helfern und Blutsaugern wirbelt. Der Künstler ist das Kunstwerk. Doch die wenigsten berühmten Solisten des Pop sind...

» Mehr

New Release: Christian Fischer & The Ascent "Just Kick"

Erstellt am: 30.10.2007 - von: nw

Eine starke Nummer mit großem Wiedererkennungswert kommt hier von Christian Fischer und The Ascent auf den Teller. Christian zeigt in diesem Projekt wieder sein Facettenreichtum, denn neben der Zusammenarbeit mit z.B. Murphy, Lucca, Wehbba oder Sabrina Setlur, gibt es auch dicke Remixe z.B. für Slam und neben seiner eigenen Homebase Definition Records gibt er sich ein stell Dich ein auf Soma,...

» Mehr

MIA - BIttersüß

Erstellt am: 09.10.2007 - von: nw

Ungestört zappeln und zwischendurch eine kleine Träne abdrücken: Die Berlinerin MIA macht Techno, zu dem man am liebsten allein auf einer riesigen Tanzfläche stünde. MIA ist Michaela Grobelny aus Berlin. Sie macht Techno, der sowohl zu Hause funktioniert als auch im Club. Weitere Vertreter dieser Dream Techno genannten Spielart sind Lawrence und Pantha Du Prince. Bittersüss ist ihr zweites...

» Mehr

Tanzen in der Tropfsteinhöhle

Erstellt am: 09.10.2007 - von: nw

Das erste Album der Pariser DJane Chloé führt den Hörer in klangliche Tiefen. Unser Autor staunt, welch detaillierte Schraffuren, welch geheimnisvolle Konturen es hier zu entdecken gibt. Es geht los mit einem kurzen Stück leichter Elektronik, das so ähnlich auch in den Achtzigern entstanden sein könnte. Zu hören ist ein Reggae-Shuffle und skurrile Klänge, die an die deutsche Elektroband Der...

» Mehr